Unser Weingut


Geboren zur Spätlesezeit im November 1953 kam ich erst sehr spät als Quereinsteiger mit Wein in Berührung: Anfang der achtziger Jahre absolvierte ich eine Ausbildung zum Winzer bei Robert Schmitt in Randersacker. Um Erfahrungen zu sammeln, verschlug es mich in das Saaletal nach Hammelburg, zur damals noch eigenständigen Winzergenossenschaft. Dort wurden noch knochentrockene Weine in großen Holzfässern ausgebaut. Diese Art von Wein habe ich bei meinem Ausbilder Robert Schmitt kennen und schätzen gelernt.

Nachdem ich einige Jahre bei der Winzergenossenschaft Hammelburg gearbeitet hatte, überwog der Wunsch, meinen eigenen Stil zu entwickeln. Als mittlerweile überzeugter Anhänger des ökologischen Landbaus machte ich mich 1993 selbstständig und wurde deshalb auch Mitglied bei Bioland.





Mittlerweile bearbeite ich mit meinem Team ca. 4 Hektar Rebfläche, auf denen die Rebsorten Silvaner, Müller-Thurgau, Bacchus, Johanniter, Domina, Regent und Spätburgunder wachsen. Die Weinberge werden nach Bioland-Richtlinien bewirtschaftet und jährlich zertifiziert. Dies bedeutet, dass ich keinerlei Herbizide, Insektizide und Fungizide einsetze.

Den entsprechenden Mehraufwand aufgrund der extensiven Wirtschaftsweise sowie geringere Erträge nehme ich dabei gerne in Kauf. Ohne meine Überzeugung vom ökologischen Weinbau und einer gesunden Portion fränkisch-preussische Sturheit würde dies nicht gehen. Die durch ökologische Bearbeitung erhaltene Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt im Weinberg entschädigt für vieles.




Die Erträge – bedingt durch Bodenbeschaffenheit und geringe Niederschläge – sind kleiner. Die Weine haben dadurch jedoch umso mehr Substanz und einen hohen Mineralstoffgehalt. So erhalte ich Weine von eigenständigem Charakter, jahrgangsbetont, trocken und unverfälscht.




© 2017 Weingut Peter Plewe - Impressum -  Datenschutz